Schweißtechnik

In den Metallberufen ist die Nachfrage nach geschultem Personal, gerade auch mit aktuellen Schweißbescheinigungen, sehr groß. Dabei sind die Anforderungen an Mitarbeiter im Metallbereich in den letzten Jahren erheblich gestiegen. In einem Schweißkurs lernen die Teilnehmenden den Umgang mit moderner Schweißtechnik und den flexiblen Einsatz in verschiedenen Bereichen, sowie von unterschiedlichen Werksstoffen und Schweißverfahren.

In der Industrie und im Handwerk steigt die Bedeutung des Schweißens als Hochleistungstechnologie. Moderne Werkstoffe, neue Konstruktionen und ständig ändernde Fertigungsprozesse stellen höchste qualitative Anforderungen an die Verarbeitung von Grund- und Zusatzwerkstoffen und damit auch an die Kompetenz der Schweißkräfte. Aufgrund der rasanten technischen Entwicklung, sowie der sich laufend ändernden Sicherheits- und Qualitätsstandards benötigen sie daher eine hochwertige Qualifizierung und Ausbildung. Ein Schweißkurs beim Schulungs – und Servicezentrum Vest frischt vorhandene Kenntnisse auf und erweitert diese. Zudem bereitet man die Teilnehmenden zielgerichtet auf die jeweilige Schweißprüfung vor.

Um eine möglichst individualisierte und flexible Qualifizierung anbieten zu können, die unmittelbar auf die jeweils benötigte Schweißtechnik ausgerichtet ist, besteht ein Schweißkurs aus verschiedenen Bausteinen, die die Teilnehmer entsprechend ihrer Bedürfnisse zusammenstellen können. Hierzu erstellen die Schweißer Meister während eines Beratungsgespräches gemeinsam mit dem Teilnehmer oder der Teilnehmerin ein individuelles Weiterbildungskonzept.

Das hat den Vorteil, dass die Kursteilnehmenden die Bausteine entsprechend den Anforderungen in ihren Betrieben kombinieren können. So erwerben sie genau die Fachkenntnisse, die sie später wirklich benötigen. Aus diesem Grunde variiert die Dauer der Ausbildung je nach Bedarf, Vorkenntnissen und Qualifizierungsziel. Die Lehrinhalte bestehen aus theoretischen und praktischen Anteilen, die sich nach den jeweiligen Schweißverfahren richten.

Die verschiedenen Schweißverfahren

E-Schweißen, Prozess 111

Das Verfahren wird auch E-Handschweißen oder E-Schweißen genannt und ist eines der ältesten elektrischen Schweißverfahren für metallische Werkstoffe. Geschweißt wird mittels Lichtbogen und einer Stabelektrode. Da mit Lichtbogenhandschweißen nahezu alle schweißbaren Werkstoffe geschweißt werden können, ist der Verbreitungsgrad sehr hoch. Zudem sind die Schweißgeräte kompakt und relativ leicht und können aufgrund dessen fast an jeder beliebigen Stelle zum Einsatz kommen.

MIG-Schweißen, Prozess 131

Umgangssprachlich nennt sich das Verfahren auch MIG-Schweißen. Es gehört zu der Gruppe der Metallschutzgas-Schweißverfahren (MSG). Bei diesem Schweißverfahren werden inerte Gase als Schweißbadsicherung eingesetzt. Diese sollen den Lichtbogen vor der oxidierenden Einwirkung des Luftsauerstoffes schützen. Als Schweißelektrode wird ein Draht kontinuierlich in das Schweißbad gefördert. Das Verfahren wird beim Verbinden von Nichteisenmetallen (NE-Metall), z. B. beim Aluminium-Schweißen, eingesetzt.

WIG-Schweißen, Prozess 141

Viele kennen das Verfahren auch als WIG-Schweißen. Es gehört zu der Gruppe der Metallschutzgas-Schweißverfahren (MSG). Ein großer Vorteil des Wolfram-Inert-Gas-Schweißens ist, dass es praktisch keine Schweißspritzer gibt und die Schweißrauch- und Wärmeentwicklung gering sind. Somit gibt es in der Regel nur einen geringen Nachbearbeitungsbedarf, die Gesundheitsgefahren sind geringer und aufgrund der geringen Wärmeentwicklung ist auch die Gefahr des Schweißverzugs niedriger als bei anderen Verfahren. Zudem wird beim WIG-Schweißen nicht mit einer abschmelzenden Elektrode gearbeitet, vielmehr führt der Schweißer den Schweißzusatz von Hand zu. Daher ist das Verfahren insbesondere auch für Wurzellagen oder zum Schweißen in Zwangslagen geeignet.

MAG-Schweißen, Prozess 135

Das MAG-Schweißen gehört zu der Gruppe der Metallschutzgas-Schweißverfahren (MSG). Beim Metall-Aktiv-Gas-Schweißen werden aktive Gase mit oxidierender oder reduzierender Wirkung als Schweißbadsicherung verwendet. Als Schweißelektrode verwendet der Schweißer einen Draht, den er kontinuierlich in das Schweißbad fördert. MAG-Schweißen kommt immer dann zum Einsatz, wenn es darum geht, große Mengen an Schweißgut schnell, sicher und ohne großen Nachbearbeitungsbedarf einzubringen. Deshalb ist das MAG-Schweißen in Kleinst- und Großbetrieben fester Bestandteil der Schweißtechnik.

Autogenschweißen, Prozess 311

Dieses Verfahren dient überwiegend dazu, Rohre miteinander zu verbinden. Der problemlose Einsatz der Technik in Zwangslagen und eine hohe Spaltüberbrückbarkeit machen das Gasschmelzschweißen zu einem nach wie vor viel genutzten Verfahren in den Bereichen Rohrleitung-, Kessel- und Apparatebau sowie in der Heizungs- und Lüftungstechnik.

Team und Kontakt

Sie haben Fragen, Interesse an einem maßgeschneiderten Angebot oder möchten uns eine Nachricht schicken? Rufen Sie uns einfach an oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung!

ANSPRECHPARTNER NACH BEREICH

Geschäftsführung

Sabrina Hedt
Telefon: 02361 470 98
E-Mail: sabrina.hedt@sus-zentrum.de

Assistenz der Geschäftsführung

Cansu Büyük
Telefon: 02361 582 898 1
Mobil: 0162 578 172 8
E-Mail: cansu.bueyuek@sus-zentrum.de

Verwaltung

Verwaltung

Carmen Lepping
Telefon: 02361 582 898 3
Mobil: 0160 147 949 8
E-Mail: carmen.lepping@sus-zentrum.de

Verwaltung

Tim Cernauskis
Telefon: 02361 582 898 1
Mobil: 0152 321 817 17
E-Mail: tim.cernauskis@sus-zentrum.de

Verwaltung

Katrin Höwing
Telefon: 02361 582 898 21
Mobil: 0152 321 817 13
E-Mail: katrin.hoewing@sus-zentrum.de

Leitung Fachbereich Entwicklung

Bildungsreferent

Matthias Siemienowski
Telefon: 02361 582 898 22
Mobil: 0151 505 890 76
E-Mail: matthias.siemienowski@sus-zentrum.de

FB Schweißtechnik

Metallbaumeister Schweißfachmann und Schweißwerkmeister (Metallinnung-Vest RE)

Bernd Grundhöfer
Telefon: 02361 890 064 9
Mobil: 0176 120 055 24
E-Mail: bernd.grundhoefer@sus-zentrum.de

Ausbilder Schweißtechnik, Metallbaumeister und Schweißfachmann

Tuncay Durmaz
Telefon: 02361 890 065 0
Mobil: 0176 120 055 23
E-Mail: tuncay.durmaz@sus-zentrum.de

Lehrkraft Schweißerei

Herbert Lehmann
Telefon: 02361 890 065 0
E-Mail: herbert.lehmann@sus-zentrum.de

FB Metallbau

Ausbilder Metallbaumeister

Stefan Jettka
Telefon: 02361 582 898 8
Mobil: 0176 120 055 26
E-Mail: stefan.jettka@sus-zentrum.de

Ausbilder, Maschinenbaumeister, Schweißfachmann

Heinrich Reinhardt
Telefon: 02361 890 064 5
Mobil: 0176 120 055 27
E-Mail: heinrich.reinhardt@sus-zentrum.de

FB Bau

Maurer- und Betonbaumeister

Ali Celik
Telefon: 02361 890 065 1
Mobil: 0176 120 055 28
E-Mail: ali.celik@sus-zentrum.de

Maurermeister

Rainer Zobus
Telefon: 02361 890 065 1
Mobil: 0176 120 055 29
E-Mail: rainer.zobus@sus-zentrum.de

Zimmerermeister, Beauftragter Arbeitssicherheit

Andreas Stöcker
Telefon: 02361 890 065 1
Mobil: 0176 120 055 30
E-Mail: andreas.stoecker@sus-zentrum.de

FB Fliesen & Stuck

Fliesenlegermeister, Stuckateurmeister, Ausbilder

Andreas Kopitzky
Telefon: 02361 582 898 7
Mobil: 0176 120 055 33
E-Mail: andreas.kopitzky@sus-zentrum.de

Ausbilder Fliesenbereich

Roland Piech
Telefon: 02361 582 898 6
Mobil: 0176 120 055 32
E-Mail: roland.piech@sus-zentrum.de

FB Lager & Logistik

Ausbilder Lagerlogistik, Staatlgepr. Betriebswirt

Markus Burau
Telefon: 02361 582 898 2
Mobil: 0176 120 055 31
E-Mail: markus.burau@sus-zentrum.de

Ausbilder Lager/Logistik, Dachdeckermeister

Markus Poniewski
Telefon: 02361 582 898 4
Mobil: 0152 321 817 16
E-Mail: markus.poniewski@sus-zentrum.de

Arbeitssicherheit

Zimmermeister, Beauftragter Arbeitssicherheit

Andreas Stöcker
Telefon: 02361 890 065 1
Mobil: 0176 120 055 30
E-Mail: andreas.stoecker@sus-zentrum.de

Infrastrukturmanagement & IT

Infrastruktur

Werner Koch
Telefon: 02361 582 898 3
Mobil: 0152 321 817 15
E-Mail: werner.koch@sus-zentrum.de

IT Support

Jan Zachulski
Telefon: 02361 470 65
Mobil: 0176 234 426 73
E-Mail: jan.zachulski@sus-zentrum.de

Allgemeiner Kontakt

Ludwig-Erhard-Allee 12
D-45665 Recklinghausen

Tel.: 02361-58 28 98 0
Fax: 02361-58 28 98 28

Kostenlose Servicenummer
0800 – 58 28 000

Öffnungszeiten:
Mo. – Do.: 07.00 – 16.00 Uhr
Freitag: 07.00 – 14.15 Uhr

Schreiben Sie uns eine Nachricht:

[honeypot betreff]
image
https://sus-zentrum.com/wp-content/themes/skudo/
https://sus-zentrum.com/
#1073b9
style1
paged
Beiträge werden geladen...
/var/www/vhosts/campus-vest.de/Website2019/
#
on
none
loading
#
Sort Gallery
on
yes
yes
off
off
off